So wird gespielt

Neulinge in der Welt von Blood Bowl dürfen sich nicht einschüchtern lassen vom dynamischen Spielablauf, der einfach zu verstehende, aber schwierig zu meisternde Strategien umfasst. Da Blood Bowl 2 in Bälde erscheint, solltest du dich nun mit den fünf Grundkomponenten eines traditionellen Blood Bowl-Matches vertraut machen. Wenn du dich traust, kannst du natürlich auch direkt rüber in die Foren gehen und zusammen mit der Community deine Traummannschaft planen. Aber hier fürs Erste die Grundlagen!

Anstoß:
Eine der Mannschaften bringt den Ball ins Spiel, und je nach Richtung des Anstoßes und der Position der Spieler beider Mannschaften ergeben sich unterschiedliche Auswirkungen.

Planen:
Je nach Spielmodus bewegst du deine Spieler auf dem Feld, immer die möglichen Bewegungen des Gegners im Kopf, oder du reihst dich auf, um den Ball aufzuheben oder zu erobern. Weiche den Tacklings deiner Gegner aus oder prügle sie in Grund und Boden, um sie zu dezimieren.

Siegchancen verbessern:
Die Spielerwerte bestimmen die Erfolgswahrscheinlichkeit eines Angriffs, modifiziert durch die Anzal der Gegner und Mitspieler um den zentralen Spieler. Keine Angst, wenn die Chancen schlecht stehen; ein Würfelwurf durch dich oder den gegnerischen Trainer kann den Ausgang der Aktion beeinflussen.

Reagieren:
Nutze zweite Würfe und Apotheker am Spielfeldrand, um die Auswirkungen von Aktionen dramatisch zu verändern; erhole dich und schlage zurück, oder akzeptiere eine Niederlage und sieh zu, wie ein Spieler auf die Bank fällt ? wenn ein Spieler das Feld verlässt, ist der Gegner am Zug.

Punkte erzielen:
Wirf lange oder kurze Pässe auf Spieler, die freie Bahn zu einem Touchdown auf der gegnerischen Seite haben, aber pass auf, dass niemand den Pass abfängt ...